Seniorenabschlußturnier 2018

Immer den 1. Dienstag eines Monats spielen die Seniorinnen und Senioren des Golfclubs Brilon ihr eigenes Turnier. Gespielt wird zeitgleich an allen 9 Bahnen.
Das Abschlussturnier für den Monat Oktober wurde wegen des schlechten Wetters auf den 9 Oktober verschoben. Blauer Himmel mit spätsommerlichem Sonnenschein sorgte für eine sehr gute Beteiligung von 31 Spielerinnen und Spielern. Gespielt wurde nach der Zählart "Stableford".
Siegerin wurde Rosi Baumann mit 40 Nettopunkten. Zweiter wurde Martin Fritsch mit 38 Nettopunkten und dritte wurde Barbara Schütte mit 36 Nettopunkten. Den Sonderpreis "Nearest to the Pin" gewann bei den Frauen Hildegard Kirst und bei den Männern Ulrich Karbaum.

Eurofighterturnier am 7.10.2018

Eurofighter, das sind die Herren die gerne zocken, hatten zum letzten großen Turnier in der Saison 2018 eingeladen.

45 Golfer traten bei lausigen Temperaturen an und gaben beim Spiel nach Stableford ihr Bestes. Als die Sonne allmählich schien, machte das Spiel wieder Spaß, obwohl bei vielen Teilnehmern „die Luft raus war!!“ Ein kräftiges Chili con Carne brachte die verbrauchten Energien schnell wieder zurück.

In einer launigen Ansprache gab Norbert Knepper die Sieger bekannt. Nach Zockermanier bekamen zunächst die Birdiespieler eine Belohnung aus dem Pool.

Da der Spezialpreis „Nearest“ nicht an eine Dame vergeben werden konnte, hatten die Herren entschieden, damit die Seniorin der Damen Hildegard Kirst zu erfreuen.

Longest Drive gewannen Bettina Hilkenbach und Horst Warnecke.

Gespielt wurde in drei Klassen:

Sieger Klasse C: Oliver Ströthoff vor Klaus Krämer und Peter Menke.

Sieger Klasse B: Sven Hiller vor Dieter Menke und Bettina Hilkenbach.

Sieger Klasse A: Niklas Künemund vor Horst Warnecke und Karsten Schröder.

Bruttosieger Werner Sauerwald erspielt mit 30 Bruttopunkten und 45 nettopunkten ein neues Handicap! Bei den Damen gewann Ingrid Münstermann mit 18 bruttopunkten den Sieg.

Die Eurofighter schlossen mit ihrer üblichen scharfen Abrechnung das Turnier.

Auf eine neue Runde im Jahr 2019!!

Nachtgolf im Golfclub Brilon

Ein tolles Erlebnis

Nachtgolf im GC Brilon

Entstanden war die Idee dazu beim Gruppentraining von 4 Damen mit ihrem Trainer Frank Nolte….

Das Team „Top Flight“ und er haben alles gegeben, um ein Turnier der ganz besonderen Art zu bieten.

Den Startschuss nach herzlichem Empfang gab ein kleines Feuerwerk. Dann zogen die Golfer und Golferinnen, gut versorgt mit Leuchtbällen, Taschenlampen und leuchtenden Ballons an den Bags auf die dunkle Runde über 5 Löcher. Die Fairways waren mit LED Lichtern wie eine Startpiste gekennzeichnet und die Spieler konnten so die Richtungen wahrnehmen. Es war aufregend, in die Dunkelheit zu spielen, die Entfernungen zu schätzen und den Ball nach dem Schlag zu orten (die Leuchtkraft erlosch nach wenigen Minuten).

    

Gespielt wurde ein Texas Scramble. Durchgefroren (3°C), aber bestens gelaunt trafen dann alle Spieler wohlbehalten im Clubhaus ein, und ließen sich gegrillte Würstchen und ein leckeres Bier gut schmecken.

Gegen Mitternacht übergab Bettina Hilkenbach bei der Siegerehrung den ersten Nettopreis an das Team Martin Stolze und Luis Abeler

.   

Den Bruttopreis nahmen Jörg Albers und Niklas Künemund entgegen.

Friederike Driller dankte im Namen aller dem „Top Flight Team“ und ihren Helfern für ihren tollen Einsatz und die Spieler bestätigten dies mit einem kräftigen Applaus.

Turnier der "Best-Ager" am 3. Oktober

Schon traditionell laden die „Best Ager“ am Tag der deutschen Einheit zum Flaggenturnier ein.

Alle Teilnehmer wurden Gruppen zugeordnet wie Z. B dem Tem „Top Flight“, oder „Men`s Day“. Jeder Golfer hatte Schläge entsprechend seiner Spielvorgabe zur Verfügung und konnte dann die Flagge setzen, oder die bereits gesteckte Fahne weiterbringen. Es war gesellig und alle Spieler waren hochmotiviert.

Die aktuellen Spielstände konnten per Beamerübertragung im Clubhaus verfolgt werden.

Sieger die „Best Ager“ mit 153 Punkten, gefolgt von den „Eurofighter“ mit 148 Punkten und den „Jungsenioren“ mit 146 Punkten.

Robin Strenger erspielte mit 42 Nettopunkten das beste Einzelergebnis.

Die Sonderpreise wurden ebenfalls ermittelt:

Nearest to the Pin gewannen Monika Santagada und Hans Georg Thiele.

Longest Drive erspielten Ingrid Münstermann und Marc Mahler.

Es war mal schön, ein Turnier ohne den Kampf um das persönliche Handicap zu spielen!!

 

 

Letztes Mercedes Benz After Work

Letztes Mercedes After Work Turnier in der Saison 2018

Es regnete Nettopunkte…

In der letzten Runde der After Work Turniere zeigten viele Teilnehmer ihre Höchstleistungen. Dieses Turnier war das beliebteste im Reigen der Angebote. Freitags ab 17.00 Uhr fanden sich immer mehr als 20 Golfer- und innen ein, um die 9 – Loch Runde zu spielen.

Am 21.9., Kirmesbeginn in Brilon, überraschte Andreas Weber vom Autohaus Witteler alle Spieler mit gebrannten Mandeln zum Start. Ob diese Wunder gewirkt haben?

So erspielten insgesamt 12 von 23 Teilnehmern ein neues, besseres Handicap. Gewertet wurde in einer Nettoklasse.

Die Sieger auf den ersten Rängen waren, Philipp Spleth 32 NP, Luis Abeler 27 NP und Jörg Seidel 21 NP.

Absoluter Bruttosieger Niklas Künemund konnte sich über 15 Bruttopunkte und 22 NP freuen.

Auch in der kommenden Saison wird die „After Work Serie“ sicherlich wieder ein voller Erfolg werden.

Copyright © 2018 Golfclub Brilon