Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/beitraege/2016/2016-8-21-E-Klinik_Sieger.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/beitraege/2016/2016-8-21-E-Klinik_Sieger.jpg'

1. Spiel der Winterrunde

Die Winterrunde hat begonnen. Es war kalt, aber sonnig und 12 Golfer starteten in Sennelager Army Golf Club, um ihrem Lieblingssport  nachzugehen. Ein tolles Angebot des Clubs,

Weiterlesen: 1. Spiel der Winterrunde

Seniorengolf- Jahresabschlußturnier

Am Dienstag, den 08.11.2016 trafen sich 35 Seniorinnen und Senioren zum diesjährigen traditionellen Jahresabschlußturnier. Dieses monatliche Dienstagsturnier der Senioren hat das Motto:

Weiterlesen: Seniorengolf- Jahresabschlußturnier

Die aktive Saison 2016 ist beendet

Alle Turniere sind bei überwiegend gutem Wetter gespielt worden. Ladies- und Menscaptain haben die Endsieger der Damen und Herrentage benannt und den Abschluss gefeiert.

Weiterlesen: Die aktive Saison 2016 ist beendet

Alte Herren des SC Willingen

 schnuppern Golfluft in Brilon

12 Mitglieder der „Altherrenmannschaft“ der Abteilung Fußball wurden

Weiterlesen: Alte Herren des SC Willingen

„Best Ager“ luden zum sportlichen Wettkampf ein.

Best Age Team“, so nennen sich 11 Golfer des GC Brilon im „ besten Alter“, die seit 2009 gemeinsam mit dem Pro trainieren.

In bester Bierlaune entstand einst die Idee gegen die Clubmannschaft der Herren anzutreten. Daraus entwickelte sich im Laufe der Jahre ein Turnier, in dem Club- und spontan gebildete Mannschaften um den Siegerpokal spielen.

Am 3.10. 2016 traten 12 Gruppen (insgesamt 74 Spieler) an, um an diesem interessanten Spiel teilzunehmen.

Jeder Golfer bekam nach seinem HCP und der Platzvorgabe die Schläge zugeteilt, die er verbrauchen durfte. Jedes Team hatte eine Gruppenfahne, die nach Verbrauch gesteckt wurde. Hatte ein Mitglied noch Schläge übrig, wurden diese zu dem Endergebnis addiert. Hörte sich schwierig an, war aber einfach.

Schön war, dass auch Kinder aus dem Jugendtraining an diesem Turnier teilnahmen. Sie waren in gemischten Flights den Erwachsenen zugeordnet und zeigten nach den ersten Aufregungen, was sie gelernt hatten und wie ungezwungen im jugendlichen Alter gespielt wird.

Gut versorgt und während des Spiels betreut, mit eingehender Spielerklärung durch einen der „Best Ager“ gestartet, kamen alle nach 9 Loch am Ziel an.

Bei der anschließenden Siegerehrung im Clubhaus konnte Dieter Menke ein großes Publikum begrüßen.

Alle Preise waren von den „Best Agern“ gestiftet. Es gewannen:

1.    Platz: Team Jungsenioren (144)

2.    Platz: Team „Top Flight“    (143)

3.    Platz: Team Best Age           (142)

Der Einzelsieger musste im Stechen ermittelt werden. Beim Putten gewann Gabriele Mühlenhoff gegen Tobias Bunse unter großer Anteilnahme aller Teilnehmer.

Nearest to the pin gewann Team Ladies Day 2.

 Einzelsieger: Eva Becker und Peter Stickel.

Ein Anliegen der „Best Ager“ ist es, die Jugendarbeit im Club besonders zu fördern. So konnte Dieter Menke, unterstützt durch seine Teamkollegen 1/3 des Stargeldes an die Betreuer Holger Fritsch und Peter Kaiser für den Kauf einheitlicher T-Shirts  übergeben. Außerdem bekam der Pro Frank Nolte die Reste der süßen Rundenverpflegung als Belohnung für die nächsten Trainingsstunden. Das Team Jugend

belegte immerhin den 4. Platz und bekam großen Applaus!!

Der Tag verlief so wie die „Best Ager“ sind: locker, sportlich und unterhaltsam!

(weitere Fotos in Kürze in der Galerie)

1996 – 2016 20 Jahre Golfplatz in Brilon

Spiel, Unterhaltung und Erinnerungen…

So lautet die Einladung zum „Jubiläumsturnier“ des GC Brilon am 24.09.2016.

72 Spieler bemühten sich bei besten Wetter- und Platzbedingungen um einen Sieg an diesem besonderen Tag.

Präsident Peter Stickel gab nach der offiziellen Begrüßung am Abend noch einen Überblick über die Entstehung und Entwicklung des Clubs und des Platzes.

Dabei schilderte er den Einsatz der drei „Gründer“ Günter Dickel, Klaus Schramm und ihm selbst, welche die Idee mit viel persönlichem Engagement umgesetzt haben.

Mut und die Hilfe von Freunden unterstützten die Pioniere und so können wir uns heute über unseren herrlichen Platz freuen.

Für seinen persönlichen Einsatz als Präsident über all die Zeit erhielt P.Stickel „Standing Ovations“.

Eine Fotobildershow, zusammengesetzt von Marcel Bylebyl, rief viele Erinnerungen an alte Zeiten hervor.

Bei der Siegerehrung, gespielt wurden 18 Loch Stablefort,  konnten sich die Gewinner über tolle Preise freuen.

Nettoklasse A: Thomas Schwarzer (38) vor Rolf Becker (36) und Peter Stickel (36)

Nettoklasse B: Albert Roth (39) vor Rosmarie Kolmberger-Heitzig (38) und Hubert Prange (37)

Nettoklasse C: Robert Vorderwülbecke (39) vor Monika Santagada (38) und Thomas Stüber (38)

Bruttosieger  waren: Jörg Schirmak (28) und Christiane Bludau (18)

Spezialpreise:

Nearest to the pin: Friedrich Wilke und Renate Hillebrand

Longest drive:         Manfred Heuft und Christiane Bludau

Bis in die Morgenstunden wurde zur Musik von Michael Rosenkranz und Martina Müller gesungen und getanzt.

Es war ein toller „Jubiläumsturniertag“ und wir freuen uns auf 2021 zum 25. Jubiläum.

Preis des Präsidenten

„Zählspiel“ ist das wahre Golfspiel (der Ball muss konsequent bis zum Einlochen gespielt und gezählt werden), verteidigte Präsident Peter Stickel die Spielform seines Turniers. Obwohl dieses Spiel nicht bei allen Golfern beliebt ist, waren viele angetreten, um bei herrlichem Spätsommerwetter auf dem hervorragend gepflegten Platz den Wettkampf auszuführen. Gut versorgt und während der Runde betreut, zog sich das Turnier bis in die späten Nachmittagsstunden hin.

In gelöster Stimmung, nach einem guten Essen, gab es bei der Siegerehrung einige Überraschungen.

So konnte der Gastgeber die Bruttosieger bekanntgeben.

Rosi Baumann (81) und Jörg Albers (80) waren klare Gewinner.

In den Nettoklassen siegten:
Klasse A: Gerd Ebben(70) vor Thomas Schwarzer(71) und Ulrike Mann 72)

Klasse B: Herwarth Jänsch(69) vor Christel Körner(73) und Peter Schmidt(73)

Klasse C: Hildegard Kirst(42) vor Heike Schafmeister(36) und Anja Prange(35)

Erwähnenswert ist hier, dass Hildegard Kirst mit immerhin 82 Jahren 42 Nettopunkte in ihrer Klasse erspielt hat.

Die Sonderpreise:

Longest drive gingen an Marcel Bylebyl und Christel Körner

Nearest to the pin gewannen Friederike Driller und Werner Sauerwald.

Es gab schöne Buchpreise und Frau Stickel, die Gattin des Präsidenten hatte sich eine besonders nette Geste einfallen lassen. Sie erfreute die 4. Sieger der Nettoklassen mit einem guten Tröpfchen. Rosi Baumann bedankte sich im Namen aller Teilnehmer in ihrer Bruttorede.

Es war ein schöner Tag und er klang in gemütlicher Runde aus.

Damentag „Audi Ladies Cup Abschluss“

Allmählich neigt sich die Golfsaison dem Ende zu. Dieser Gedanke kommt, wenn Frau Luckey vom Autohaus Luckey in Marsberg zum „Audi Ladies Cup Abschluss“ einlädt. Doch noch konnten die Damen des GC Brilon einen herrlichen Abend auf der Terrasse des Clubhauses genießen. Kühle Getränke und leckerer Flammkuchen entschädigten für die Anstrengungen des Turniers und die Hitze des Tages.

So gingen in der Nettowertung des „Audi Ladies Cup“ die herrlichen Sachpreise an:

1.Rosi Baumann 110NP

2.Renate Sauerwald 109 NP

3.Anna Bartmann 106 NP

Die Tagessieger konnten sich ebenso über ihre Punkte und Preise freuen:

1.Renate Sauerwald 40NP

2. Magdalene Stappert 40NP

3.Gretel Wilke 38 NP

Frau Luckey versprach auch im nächsten Jahr die „Audi Runde“ im GC Brilon auszurichten.

Herzlichen Dank

 

Turnier_der_Elisabeth-Klinik_im_Golfclub_Brilon

Turnier der Elisabeth Klinik im GC Brilon am 21.8.

Schon zum zweiten Mal lud der Geschäftsführer der Elisabeth Klinik Olsberg, Frank Leber zu einem Turnier im GC Brilon ein.

„Irgendwann kommt jeder einmal zu uns, da komme ich heute einmal zu Ihnen…“, schmunzelte er beim morgendlichen Empfang.

Die Elisabeth Klinik Olsberg ist weithin bekannt als Fachklinik für Orthopädie und orthopädische Rheumatologie, Unfall-, Hand- und Wiederherstellungs-Chirurgie, spezielle Schmerztherapie und Innere Medizin und internistische Rheumatologie. Tatsache ist, dass beinahe jedem Turnierteilnehmer dort auch schon einmal geholfen wurde.

Nach einem herrlichen Golftag (trotz eines heftigen Regenschauers), gut beköstigt und gestärkt, waren alle Golfer obwohl mit mehr oder weniger großem sportlichen Erfolg gut gestimmt.

Noch einmal begrüßte  Vizepräsident Dieter Gronau, der Organisator des Turniers,  Herrn Leber recht herzlich und der gab das Wort an den Oberarzt Dr. Siermann, einem Facharzt für Anästhologie weiter.

„Krankenhauskeime“, ein Hauptschrecken für jeden Patienten sind heute zusätzlich zu den Krankheiten zu befürchten. Das Vorgehen und Erkennen der Keime in ihrer Vielzahl und der Umgang damit  stellt für die Krankenhäuser eine große Herausforderung dar. Auch in der Zukunft ist der Umgang mit ihnen eine wichtige Aufgabe zum Wohle des Menschen.

Bei der Siegerehrung konnte Präsident Peter Stickel einige gute Ergebnisse bekanntgeben:

Gespielt wurde nach Stableford in 3 Nettoklassen, dazu gab es die Sonderwertungen:

Klasse A:                              Klaus Driller vor Marcel Bylebyl und Christiane Bludau

Klasse B:                              Peter Stickel vor Gudrun Hagemeister und Christel Körner

Klasse C:                               Thomas Vonhoff vor Gisela Gronau und Christa Braun.

Bruttosieger:                      Brigitte Pannhorst und Norbert Knepper

Nearest to the pin:            Hildegard Kirst und Marcel Bylebyl

Longest drive:                    Ingrid Münstermann und Marcel Bylebyl

In der Hoffnung auf eine Wiederholung dieses schönen Turniers bedankten sich die Teilnehmer bei dem Ausrichter Frank Leber und dem Organisator Dieter Gronau.

 

Damentag_mit_den_Golferinnen_aus Schmallenberg_

6 Damen aus dem Golfclub Schmallenberg waren der Einladung nach Brilon gefolgt und boten sich mit den Golferinnen aus dem Golfclub Brilon einen sportlichen Wettkampf um den Wanderpokal. Nach dem Kanonenstart wurde nach Stableford gespielt. Das Wetter hielt, die Stimmung war gut, die Verpflegung auf der Runde und im Anschluss verwöhnte die Sportlerinnen wie immer. Die Brilonerinnen konnten ihren Heimvorteil nutzen und sich über den Nettogewinn von durchschnittlich 27,21 NP gegenüber Schmallenberg mit 25,50 NP freuen.

Ein schöner Golftag klang auf der Terrasse des Clubhauses aus.

Copyright © 2018 Golfclub Brilon